Das Vorwort zur Biografie verfasste

Bundespräsident a. D. Richard von Weizsäcker.

 

Der folgende Auszug aus dem Vorwort wurde als Klappentext von "Alexander Werner, Carlos Kleiber.Eine Biografie" veröffentlicht:

 

Der unvergessene, der unvergessliche Carlos Kleiber, er war der große Unbekannte unter den seltenen, großen Fixsternen am Dirigierhimmel. Einzig war er in seiner Art eine singuläre Erscheinung, als Mensch wie als Dirigent.

Er wirkte, vollkommen unüblich im internationalen Musikbetrieb und eigentlich wider dessen Natur, wie ein scheues Reh, das nur ganz Wenige an seiner Nähe und dem, was ihn bewegte, teilhaben ließ. Er schrieb lieber, las und dachte nach, als dass er sprach. In seinem Empfinden trug er unendlich schwer an der Unvollkommenheit der Welt. Unentwegt war er auf der Suche nach dem Makellosen, dem Idealen, dem Vollkommenen. Dieser Zug vor allem prägte ihn auch in seiner musikalischen Gestaltungsarbeit.

Wenn seine Violetta liebt, dann lieben wir mit, stirbt sie, sterben wir mit. Wenn er musiziert, dann rührt er an den Himmel so gut wie immer.

 

Aus dem Vorwort von Richard von Weizsäcker

News

Recherche

Neues Material

Mit Carlos Kleiber beschäftige ich mich natürlich auch nach der Buchveröffentlichung weiter. Insofern bin ich auch immer interessiert an neuen Informationen über Carlos Kleiber, Materialien, Zeitzeugen, Erinnerungen ebenso wie unbekannten Mitschnitten aus allen Karrierephasen von Opernaufführungen oder Konzerten. Ebenso Interesse besteht an mir nicht bekannten Medienbeiträgen zum Buch, auch etwa private Aufzeichnungen der Rundfunkbeiträge bei Radio Bremen und Nordwestradio, die nicht archiviert wurden. Bin dankbar für entsprechende Rückmeldungen.

Please write me if you like to help me in my futher research with unknow material about Carlos Kleiber also maybe such in case of my book.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com