Ergänzung S. 240

 

Gestrichene Passage zu Tristan in Bayreuth 1974

 

Aufnahme und Rundfunkübertragung der Premiere von Tristan und Isolde

Richard Hauser vom Fonoforum gefiel die Premiere (mittelmäßig) weitaus weniger als die zweite Vorstellung (hervorragend) (1). So hätte er lieber diese gesendet gewusst. Tatsächlich geschah das zumindest, was den ersten Akt betraf. Da stieß der Bühnenhelfer Paul Nachtmann bei der Premiere so ungeschickt an das Mikrophon, dass er damit die Übertragung beeinträchtigte. Der Mitschnitt verewigte die Bemühungen der Techniker, dies auszumerzen. In der Szene als Brangäne zu Tristan geht, nimmt man die Stimme des Bühnenmeisters wahr, der höher, höher ruft und gegen Ende der Ouvertüre ein Niesen. So also ging die Premiere in den Äther. Mit der Zweitübertragung sollte der Makel verschwinden. Deswegen wurde der 1. Akt am 2. August noch einmal aufgezeichnet, mit dem vorigen ausgetauscht und gesendet. Beide Fassungen kamen ohne Kenntnis davon als Bootlegs der Premiere in Umlauf, die mit ausgetauschtem Akt bei Hypnos (Japan), die originale komplett bei Melodram.


(1) Kleibers Bayreuther Tristan, Fonoforum 11/74

News

Translation in English

Money and Fear

 

I have got for years and futher get many mails from people all over the world in case of an English translation of my biography of Carlos Kleiber, but still the editors obviously are not shure about Carlos Kleibers popularity and also are anxious about costs of translating such a large book. Seems that any do not know that Goethe-Institute for example could hlp in that case. In Japan nobody bothered about that, one edition followed the other. So, I only can tell you, wait and will see what happens ...

Ich bekomme seit Jahren und weiterhin viele Anfragen aus der ganzen Welt, wann denn nun eine englische Übersetzung meiner Biografie über Carlos Kleiber erscheint. Noch aber scheint es so, dass Zweifel an Kleibers Popularität und Bedenken wegen der Kosten einer Übersetzung eines so umfangreichen Buchs dies hemmen oder verzögern. Offenbar ist Verlagen auch nicht unbekannt, dass beispielsweise das Goethe-Insitut bei Übersetzungen unterstützen können. In Japan kümmerte all das niemand, dort erschien eine neue Auflage der Übersetzung nach der anderen. Nun, wir werden sehen, wie es sich entwickelt ...

Alexander Werner, 04/2013

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com