Besprechungsdienst für öffentliche Bibliotheken

vom 23. Januar 2008

veröffentlicht ekz
Autor: Karl Ludwig Nicol

 

Alexander Werner: Carlos Kleiber. Eine Biografie

Umfassende Darstellung von Wesen,

Leben und Wirken des Ausnahmedirigenten Carlos Kleiber

 

Einen seltenen, großen Fixstern am Dirigierhimmel nannte Richard von Weizsäcker in seinem Vorwort Carlos Kleiber, für den Komet wohl ein noch treffenderer kosmischer Vergleich wäre. Irdisch gesehen war sein Leben eine Gradwanderung mit Höhen und Tiefen: steile Gipfel, aber auch der Gipfel reine Verweigerung (Rilke). Das Vorbild des perfektionistischen Dirigenten-Vaters trieb ihn erbarmungslos an und drohte ihn zu erdrücken.

 

Werner spürt dem Künstlerleben dieses skrupulösen Exzentrikers (J. M. Fischer) mit exemplarischer Akribie anhand zahlloser Dokumente und Weggefährtenzeugnissen bis in die feinsten Verästelungen nach und porträtiert ihn als den Eigenwilligen, Unbequemen, Mustergültigen, Spitzendirigenten, Universellen, Vielumworbenen und Legendären. Alles über Don Carlos. Eine Spitzenbiografie über den Spitzendirigenten.

News

Self-Portrait

Carlos El Club

 Carlos Kleiber Selbstporträt

Ironisches Selbstportät des jugendlichen Carlos Kleiber als Carlos Buti in Argentinien. Buti war ein bekannter populärer Sänger.

download (Buti)

Carlos Kleiber war ein sehr lebensfreudiger junger Mann. Dass er teils schüchtern war, vielleicht gerade deswegen, weil er die Freiheit jenseits alter Konformismen liebte, mag dieses Bild ein wenig bestätigen. Sein Vater Erich Kleiber wiies ihn etwa immer wieder darauf hin, wie schädlich das Rauchen sei. Carlos jedenfalls wird wie jeder junge Mann gefühlt haben in diesen Jahren, nur eben ein ganz wenig anders ... Pie war der familiäre Kosename.

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com