Er war ein Rätsel - und bleibt eines

Ausgabe vom 17. April 2008

 

Anmerkungen zu Susanne Küblers Beitrag zur Kleiber-Biografie im Tages-Anzeiger, Zürich:

 

Warum Carlos Kleiber der Autorin ein Rätsel, für sie gar ein Phantom bleibt, erschließt sich mir aus ihrem Beitrag nicht. Auch die Anmerkungen, man erfahre wenig Aufschlussreiches über Kleibers Aufnahmen und Interpretationen, kann ich nicht nachvollziehen. Aufnahmen und Interpretationen werden ausgiebig beleuchtet. Zu der Bemerkung, es seien neben den offiziellen Aufnahmen lediglich ein paar Bootlegs erhalten, möchte ich hinzufügen, dass in meiner Diskographie recht viele erwähnt sind. Richtiger wäre zu sagen, dass neben den offiziellen Produktionen eine ganze Reihe offizieller und inoffizieller Mitschnitte erhalten sind, die teilweise als Bootlegs veröffentlicht wurden und werden.

 

Download

News

Recherche

Neues Material

Mit Carlos Kleiber beschäftige ich mich natürlich auch nach der Buchveröffentlichung weiter. Insofern bin ich auch immer interessiert an neuen Informationen über Carlos Kleiber, Materialien, Zeitzeugen, Erinnerungen ebenso wie unbekannten Mitschnitten aus allen Karrierephasen von Opernaufführungen oder Konzerten. Ebenso Interesse besteht an mir nicht bekannten Medienbeiträgen zum Buch, auch etwa private Aufzeichnungen der Rundfunkbeiträge bei Radio Bremen und Nordwestradio, die nicht archiviert wurden. Bin dankbar für entsprechende Rückmeldungen.

Please write me if you like to help me in my futher research with unknow material about Carlos Kleiber also maybe such in case of my book.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com